nach SGB V

Dies sind medizinische Leistungen, die im Auftrag ihres Arztes zur Sicherung der ärztlichen Behandlung oder Vermeidung eines Krankenhausaufenthaltes durchgeführt werden.

Der Arzt stellt eine schriftliche Verordnung über die Art und den Umfang der Leistung aus. Diese Tätigkeiten werden von examinierten Gesundheits- und Krankenpflegegerinnen und fachlich qualifizierten Altenpflegerinnen erbracht.

Maßnahmen der Behandlungspflege sind zum Beispiel:

  • Injektionen (subkutan und intramuskulär)
  • Medikamentendosierung und – verabreichung von ärztlich verordneten Medikamenten wie z.B. Tabletten, Augentropfen, Tropfen, Schmerzpflaster
  • Blutdruck- und Blutzuckermessung
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
  • Verbände aller Art
  • Wundversorgung
  • Pflege von Trachealkanülen
  • Portversorgung
  • Pflege PEG –Sonden